Gartenscheren

Die Astschere: Für den richtigen Schnitt

Die Gartenschere ist neben dem Gärtnermesser das am häufigsten verwendete Schneidwerkzeug im Garten. Das bedeutet, dass Hecken, Sträucher und Bäume nicht nur aus visuellen Gründen geschnitten werden, sondern dass der professionelle Schnitt mit einer Gartenschere sich auch positiv auf Wachstum, Dichte und Ertrag der Pflanzen auswirkt.

                   

Insgesamt: 145 Artikel

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Insgesamt: 145 Artikel

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Verschiedene Modelle von Gartenscheren

Es gibt prinzipiell zwei Arten von Gartenscheren: die Bypass-Schere und die Amboss-Schere.

Die Bypass-Schere

Die zweischneidige Bypass-Schere ist ideal zum präzisen Schneiden von Blumen, Trieben und Zweigen. Sie sind grundsätzlich mit leichten Kunststoffgriffen, Edelstahlklingen und einem Sicherheitsschloss mit einer Hand ausgestattet. Hochwertige Bypass-Scheren verfügen zudem über eine Saftrille, einen separaten Fadenabschneider und eine Messerverstellung. Es gibt auch Exemplare mit Wechselklingen auf dem Markt. Das bedeutet, dass die Gartengeräte erhalten bleiben, wenn die Schneidkanten der Schere ausgetauscht werden müssen.

Die Amboss-Schere

Da die Schaufeln der Bypass-Schere nebeneinander laufen, prallen die beiden Schaufeln der Amboss-Schere übereinander. Letzteres besteht aus einer Klinge und einer entgegengesetzt breiten Druckfläche. Mit dieser Spezialklinge werden die Zweige nicht sauber geschnitten, sondern auf der einen Seite zerbrochen. Aus diesem Grund ist die Amboss-Schere das ideale Werkzeug zum Fällen von Totholz. Mit dieser Schere können noch stärkere Äste geschnitten werden, insbesondere die Modelle mit Hebelübersetzung erleichtern die Arbeit um ein Mehrfaches.

Die Arten von Griffen

Die Griffe für die Amboss- und Bypass-Schere bestehen aus sehr stabilen Aluminium-, Kunststoff- oder kunststoffbeschichteten Griffen. Diese schützen die Finger vor dem eiskalten Metall und erhöhen den Greifkomfort. In den vergangenen Jahren hat sich die Ergonomie der Griffe der Gartenscheren deutlich verbessert. Auf dem Markt gibt es eine große Auswahl an Scheren mit gebogenen, leicht zugänglichen Griffen. Es gibt auch Links und Gartenscheren mit Griffen, die sich an die eigene Handlänge anpassen lassen. Bei der Behandlung ist auch der Rollengriff zu erwähnen. Bei diesem Handgriff dreht sich der untere Handgriff exczentrisch um die Achse, ohne Reibung zwischen Handgriff und Hand beim Schließen beim Schneiden. Dieses System ist für viele Schneidaufgaben von besonderem Vorteil, da es die Bildung von Blasen an der Hand verhindert.

* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Filtern nach
Klingenlänge
  1. 22 (1)
  2. 230 mm (1)
Nach oben