Regenbekleidung

Wer kennt es nicht? Es regnet und Ihre Kleidung ist nicht entsprechend wasserdicht was dazu führt,  dass Sie durchnässt bei Ihrem Ziel ankommen. Diese  Zeiten haben ein Ende - mit unserer Regenbekleidung von vielen namhaften Herstellern! Unsere Regenjacken sind ulltraleicht, dabei robust und mit einem optimalen Tragekomfort ausgestattet. 

                

Insgesamt: 51 Artikel

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Insgesamt: 51 Artikel

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Regenbekleidung

Die verschweißten Nähte der Jacken bieten Ihnen  absoluten Schutz vor Nässe und verhindern effektiv ein Eindringen des Wassers. Sie tragen daher nachhaltig zum Wohlbefinden auch bei ungemütlichem Wetter bei. Ob bei der Arbeit oder beim Regenspaziergang mit dem Hund - dank unserer Regenjacken sind Sie zu jeder Zeit optimal geschützt.

 Um auch die Füße vor eindringendem Wasser zu bewahren, empfehlen wir sie mit einem Paar unserer Gummistiefel zu schützen. Sie bieten neben nachhaltigem Schutz vor Nässe zudem teilweise Chemikalienschutz während Stahlkappen und Stahlzwischensohlen sie auch als Sicherheitsschuhe in gefährlichem Arbeitsumfeld qualifizieren. Stöbern Sie in unserem breiten Sortiment an Gummistiefeln und finden Sie das optimale Paar für Ihren Einsatzbereich- selbstverständlich in verschiedenen Farben erhältlich. 

Abgerundet wird unser Regenschutzsortiment durch ein breites Angebot an Regenhosen. Um einen absoluten Schutz vor Nässe zu gewährleisten, empfehlen wir neben einer Regenjacke und Gummistiefeln die Ausstattung mit einer Regenhose zu ergänzen. Auch hier sind die Nähte verschweißt wodurch ein absoluter Nässeschutz gewährleistet wird. Der elastische und verstellbare Kordelzug in der Taille ermöglicht zudem eine individuelle und optimale Passform. Ob als Latzhose oder Bundhose - Sie haben die Wahl. Bei den Latzhosen sind die Träger selbstverständlich individuell verstellbar. Alle unsere Hosen bieten neben Nässeschutz natürlich auch einen Windschutz. Selbstverständlich sind auch unsere Regenhosen in unterschiedlichen Farben erhältlich.
Überzeugen Sie sich selbst von unserem breiten Angebot an Regenbekleidung und seien Sie für das nächste Unwetter vorbereitet!

Mit guter Regenbekleidung, trocken zum Ziel

Wer oft dem Wetter ausgesetzt ist, braucht auch die passende Kleidung. Neben allgemeiner Schutz- und Berufsbekleidung finden Sie eine große Auswahl an wetterfester Regenbekleidung für Männer und Frauen. Gute Regenbekleidung schützt, wärmt, ist flexibel und verbessert die Stimmung, auch an bewölkten Tagen.

Jacken, Hosen und Gummistiefel

Personengruppen wie Landschaftsarchitekten oder Bauarbeiter, die ihre Arbeitszeit im Freien verbringen, schätzen besonders die passende Arbeitskleidung: Vom Regen druchnässte Kleidung und oft starker Wind sind die besten Voraussetzungen dafür, dass Erkältungen wie Schnupfen, Fieber usw. schnell auftreten. Das bedeutet natürlich häufige Abwesenheit von der Arbeit und unangenehme Arztbesuche. Regenhosen, Regenmäntel und Gummistiefel werden häufig in der Forstwirtschaft verwendet, da die meisten Arbeiten im Freien ausgeführt werden und die Kleidung auch starkem Schmutz ausgesetzt ist. Für spezielle Anwendungen, wie z.B. den Straßenbau, finden Sie die passende Regenbekleidung in Form eines Regenanzuges, der z.B. mit zusätzlichen Reflektoren für eine bessere Sichtbarkeit des Benutzers sorgt. Schutz für sich und Ihre herkömmliche Arbeits- oder Privatkleidung, z.B. mit einem praktischen Regenponcho. Es ist in einer Universalgröße erhältlich und kann leicht auf normaler Kleidung getragen werden. Es kann auch zusammengeklappt und praktisch und platzsparend mitgenommen werden. Sie bieten auch Bewegungsfreiheit, z.B. beim Radfahren.

Regenbekleidung ist wasserdicht und atmungsaktiv

Zuverlässige Regenbekleidung basiert auf dem Basismaterial, das das Material der Regenbekleidung ist. Die EN 343:2003 regelt, welcher Stoff als "wasserdicht" bezeichnet werden kann und besagt, dass ein Stoff nur dann als wasserdicht gilt, wenn er einem Wasserstand von ca. 1300 mm standhält. Diese wird durch eine Wassersäule in der sogenannten "hydrostatischen Wasserdruckprüfung" und durch eigens dafür eingerichtete Institutionen geprüft und kontrolliert.

Die Kleidung sollte nicht nur wasserdicht, sondern auch atmungsaktiv sein, um einen angenehmen Tragekomfort zu gewährleisten. Enge Kleidung kann nicht nur dazu führen, dass Sie sich weniger wohl fühlen, sondern kann auch einen negativen Einfluss auf Ihre Leistung haben und diese ernsthaft reduzieren. Die Atmungsaktivität von Regenbekleidung wird mit sogenannten "RET"-Werten gemessen. (Aufbewahrung). Je niedriger der Messwert, desto höher die Atmungsaktivität. Im Allgemeinen liegt der empfohlene Mindestwert bei 2.700 bis 3.000 g/qm/24h. Der Grad der Wasserdichtigkeit und Atmungsaktivität ist in drei Klassen eingeteilt, wobei die dritte Klasse immer die beste ist.

Regenoveralls - rundum dicht

Auch bei Regen müssen die unterschiedlichsten Handwerke ihre Arbeit im Freien zuverlässig verrichten. Mit der richtigen Ausrüstung können Sie auch bei starkem Regen und Wind problemlos weiterarbeiten, ohne das Risiko, dass Ihr Mitarbeiter am nächsten Tag krankheitsbedingt abwesend ist.

Der Overall im Allgemeinen als Rundumschutz

Ein Overall bietet auch im Bereich der Regenbekleidung einen besonders komfortablen und zuverlässigen Schutz. Während Regenhosen und eine Regenjacke Schwächen im Bund und in den Übergangslinien haben, schützt der einteilige Overall den ganzen Körper. Ob Ihr Mitarbeiter sich beugt oder hockt und kniend, Wasser und Feuchtigkeit haben keine Chance. Es kommt nicht näher. Wenn du nass wirst, frierst du schneller ein. Ein guter Regenschutzanzug hält nicht nur das Wasser fern, sondern ist auch winddicht und atmungsaktiv. Eine Signalfarbe und Reflexstreifen erhöhen die Sicherheit bei Arbeiten in stark frequentierten Bereichen, wie z.B. im Straßenbau, und schützen teilweise sogar durch ihre Warnwirkung.
Schwächen haben bei Regen im Allgemeinen keine Chance.

Bund

Um sicherzustellen, dass der Regen im Allgemeinen hält, was er verspricht, ist es unerlässlich, dass Sie auf eine Reihe von Kleidungsdetails achten. Sowohl das Arm- als auch das Beinende sind wichtig. Die breitenverstellbaren Enden der Beine sorgen dafür, dass die Gummistiefel auch unter oder über das Bein gezogen werden können. Versiegelte und in der Breite verstellbare Manschetten verhindern, dass Regen in die Ärmel gelangt und können mit Handschuhen zu einer kompletten Barriere kombiniert werden.

Reißverschlüsse

Es ist sinnvoll, mit Reißverschluss-Systemen das Ganze abzuschließen. Sie sind relativ dicht und lassen sich leicht öffnen und schließen. Um noch besser vor eindringendem Wasser geschützt zu sein, sollten Sie sich auf jeden Fall für verdeckte Reißverschlüsse entscheiden.

Kapuze

Ob Sie sich für eine starre Kapuze oder eine im Kragen versteckte Kapuze entscheiden, hängt unter anderem davon ab, ob der Regenoverall nur bei Regen getragen wird und ob ein Schutzhelm erforderlich ist. In jedem Fall muss die Kapuze in der Breite verstellbar sein, um ein Verrutschen zu verhindern.

Die Naht

Die Nähte sind gezackte Nähte, so dass der Regenschutz ausreichend wasserdicht ist. Doppelte Dichtungen bieten zusätzlichen Schutz. Die Feuchtigkeitsbrücken, die durch das Eindringen von Nadeln in die Nähte entstehen würden, bleiben außen.

DIN-gerechter Wetterschutz

Achten Sie darauf, dass der Regen trotz seiner wasser- und windabweisenden Eigenschaften generell atmungsaktiv ist, da nur so die Ansammlung von Feuchtigkeit und Wärme im Ganzen verhindert wird. Die Beständigkeit gegen Öl und Schmutz sowie die leichte Reinigung müssen stets gewährleistet sein.
Ein perfekter Wetterschutz wird durch einen Regenschutz nach DIN EN 343 erreicht. Es wird zwischen drei Klassen unterschieden. Einen guten Wetterschutz bieten Regenoveralls der Klasse 2, die gegen eine Wassersäule von 800 mm beständig sind. Mit Overalls der Klasse 3 kann selbst eine 1.300 mm Wassersäule ohne Feuchtigkeit eindringen. Darüber hinaus muss ein Ret-Wert von weniger als 130 vorhanden sein, was eine gute Atmungsaktivität garantiert.

Regenmäntel schützen und wärmen bei jedem Wetter

Jeder, der im Außenbereich arbeitet, braucht funktionale, bequeme Arbeitskleidung bei allen Wetterbedingungen. Qualitativ hochwertige Regenmäntel zeichnen sich durch ihre Atmungsaktivität aus und bietet Schutz vor Kälte, Wind, Regen und Schnee. Im Vergleich zu Regenmänteln haben sie einen längeren Schnitt zu bieten und schützen fast den gesamten Oberkörper und sogar die Beine bis zur Kniehöhe. Warnwesten mit auffälligen Farbtönen sorgen für Schutz im Verkehr oder anderen gefährdenden Arbeitsumgebungen.

Bei welchen Berufen werden Regenmäntel empfohlen?

Regenmäntel sind in vielen Arbeitsbereichen nützlich oder unverzichtbar. Auswahl der Berufe:

-Landwirte
-Gartenschutz
-Landschaftsschutz
-Patrouillen
-Sicherheitsdienste
-Rettungspersonal
-Flugplatzpersonal
-Straßenpersonal
-Berufsfischer

Material

Das Material ist für die Regenbekleidung unerlässlich. Es sollte das Wasser abstoßen, so leicht wie möglich sein, atmungsaktiv sein und zugleich wärmeisoliert. Darüber hinaus ist eine hohe Lebensdauer wichtig, daher müssen die Nähte verschweißt werden. Mit einer Nylonschicht überzogene synthetische Gewebe oder Mischungen aus Baumwolle und Polyester haben sich bewährt.

Schnitt

Der ergonomische Schnitt sorgt für eine gute Passform des Mantels und einen angenehmen Tragekomfort - unerlässlich für gute Arbeitsanwendungen. Die richtige Größe ist bei der Bestellung äußerst wichtig. Verstellbare Armstulpen und abnehmbare Kappen sind bequem. Mit eingeschnittenen Ärmeln ist ein uneingeschränktes Arbeitsfeld gewährleistet. Verschließbare Lüftungseinsätze an diversen Körperteilen sind ebenfalls von Vorteil. Überprüfen Sie auch die Taschenanzahl, damit Sie sicher sein können, dass sie groß genug, wasserdicht und leicht zugänglich sind, auch wenn Sie den Hauptverschluss nicht öffnen.

Kombinationen

Passend zu den jeweiligen Mänteln sind meist Schutzkleidung, Hosen und Kopfschutz.

DIN-Vorschriften für die Zulassung von Regenkleidung

Anti-Regen-Bekleidung unterliegt in erster Linie den Anforderungen der DIN EN 343.
Daraus ergeben sich die Anforderungen an Regenmäntel in Bezug auf Wärmedämmung und wasserabweisende Eigenschaften. Auch Attribute wie Zugfestigkeit oder Farbechtheit werden definiert.

Warnschutzwesten mit Signalwirkung unterliegen zusätzlich den folgenden Vorschriften DIN EN 471.
Diese Norm unterteilt den Schutz in drei Klassen, abhängig von der Oberfläche des sichtbaren reflektierenden Materials.

Das Regen-Set als kompletter Schutz gegen Nässe

Ein Regen-Set ist im Wesentlichen ein einfaches und praktisches Element der Regenschutzkleidung für jeden, der im Freien und unter freiem Himmel arbeitet. Das Regenset ersetzt einen Regenponcho zum Überziehen der Kleidung und garantiert gleichzeitig Bewegungsfreiheit. Das Regen-Set bietet auch einen wirksamen Schutz vor Regen und Nässe auf dem Campingplatz und kann den Regenschirm bei starken Regenfällen ersetzen. Auf diese Weise wird die Freiheit der Hände gewährleistet.

Flexible Größenauswahl für individuelle Anwendungen

Das Angebot an Regen-Sets umfasst die Größen von Regenhosen und Regenjacken von S bis 3XL. Je nach Kleidung können Parkas, Jacken, Pullover, Hemden und noch dickere Westen mit den Regenverpackungen vor Feuchtigkeit und eindringender Feuchtigkeit geschützt werden. Die individuelle Wahl der Bekleidungsgröße kann daher von der verbleibenden Bekleidung abhängen, so dass auch bestehende, schwungvolle, persönliche Schutzausrüstungen am Arbeitsplatz durch die Wahl der richtigen Größe des Regensets vor Regen und Feuchtigkeit geschützt werden.

Auswahl des richtigen Sets nach praktischen Kriterien

Sets mit Gummizügen am Bund der Regenhose können flexibel über die Arbeitshose gezogen werden. Neben dem Regenschutz garantieren Materialien wie Polyester auch eine reiß- und verschleißfeste Qualität, die sich im täglichen Leben langfristig bewährt. Die Regensets sind in verschiedenen Farben wie blau, gelb, marineblau und schwarz erhältlich.

* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Nach oben