Leitungen und Kabel

Installationskabel - für jede Anwendung das richtige Kabel

Ein Kabel ist eine Leitung in einem Gehäuse, die als Draht oder Litze bezeichnet wird und von einer Drahtisolierung umgeben ist. Werden mehrere Adern in einem Kabel angeschlossen, ist die äußere Isolierung der Kabelmantel. Installationskabel können auf vielfältige Weise verlegt werden, wie z.B. Oberleitungen, Erdkabel, Unterwasserkabel oder in Gebäuden. Erd- oder Unterwasserkabel und Freileitungen werden ebenfalls von Stahlgittern oder Blechen umgeben, um die mechanische Stabilität zu erhöhen.

Insgesamt: 59 Artikel

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Insgesamt: 59 Artikel

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2

Kabel und deren Abkürzungen

Die Abkürzungen sind nach Datenleitungsgruppen, Erdkabeln, Mittelspannungskabeln, einzelnen Kabeln oder Installationskabeln sowie Kunststoff- oder Gummischläuchen geordnet. Das erste Symbol kennzeichnet die Normen, auf denen die Kennzeichnung beruht, wie z. B. H für harmonisierte Normen oder N für Standardkabel. Die folgenden Abkürzungen bezeichnen Kennzeichnungen wie Drahttyp, Aderzahl, Schutzleiter oder Kerndurchmesser und können aus Ziffern oder Buchstaben bestehen. Die vollständige Abkürzung kennzeichnet das jeweilige Kabel eindeutig.

Hochspannungskabel

Die Auslegung geeigneter Installationskabel für Hochspannungskabel ist abhängig von der Art der Leistungsübertragung. Einadrige Kabel reichen für Wechselstromkabel, zweiadrige Kabel für Gleichstromkabel und dreiadrige Kabel, die sogenannten H-Kabel, für Drehstromkabel.

Stromversorgungskabel in einem Gebäude

In diesem Fall sind die Installationskabel bipolar mit einem geerdeten grün-gelben Schutzleiter, um im Falle eines Kurzschlusses der Endgeräte lebensgefährliche elektrische Überspannungen an Personen zu leiten.

Installationskabel EDV

Kabel für EDV, Kommunikationstechnik oder Signalübertragung haben je nach Einsatzzweck zwei- bis eintausend Kabel. Um die Belastung von Kabeln durch elektromagnetische Störungen zu reduzieren, wird jedes Kabelpaar miteinander verdrillt (verdrillte Kabel) und in separaten Abschirmungen angeordnet. Solche Kabel ermöglichen die Übertragung hoher Datenraten.

Koaxialkabel

Kurz gesagt, Koaxialkabel oder Koaxialkabel haben eine konzentrische Struktur mit einem inneren Kern, der durch Isolierung in einem zylindrischen äußeren Kern getrennt ist, der durch eine Schutzhülle geschützt ist. Koaxialkabel werden bei Bedarf als Installationskabel für die Frequenzdatenübertragung verwendet. Es wird zwischen nieder- und hochfrequenten Signalen unterschieden.

* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Nach oben