Elektroinstallation

Die Elektroinstallation bezeichnet das Errichten von elektrischen Anlagen. Dazu zählt die Stromversorgung, bis hin zur elektrischen Beleuchtung der Hausinstallation. Im weiteren Sinne sieht man als Elektroinstallation auch industrielle Anlagen und Fahrzeuge.

                           


Sie umfasst die Leitungsverlegung und die Montage von Verteilern, Überstromschutzeinrichtungen, Fehlerstromschutzschaltern, Leitungsschutzschaltern, Leuchten, Elektrogeräten, elektrischen Maschinen, Sensoren wie Bewegungsmeldern und Dämmerungsschaltern, Schaltern, Tastern und Steckdosen sowie die abschließende Messung der Wirksamkeit von Schutzmaßnahmen.


Durch das Verlegen von Kabeln, über Anschluss- und Verteilerdosen, Sicherungen, Schalter, sowie der Strom zu Leuchtmitteln, wie Röhren, Lampen und anderen fest installierten Geräten, gilt alles, wo irgendwie Strom durchfließt als Elektronik. Aufgabe des Elektroinstallateurs ist es, die einzelnen Komponenten so zu verbinden, dass die Schaltung die gewünschte Funktion erfüllt und keine Gefahr eines elektrischen Schlags besteht.


Im Wesentlichen gibt es drei Arten von Installationen:
Die erste ist auf Putz, in Kabelkanälen, freiliegend sichtig (zum Beispiel in Kellern, Garagen, Dachböden, Feuchträumen etc.)
Die zweite Art ist unter Putz, in Schutzrohren oder in Estrichen verlegt (zum Beispiel in Wohn- und Büroräumen)
Und die dritte Art ist im Putz, zum Beispiel mit einer Stegleitung im Putz.
Je nach Art wird unter Umständen unterschiedliches Installationsmaterial verwendet.


Unter den Begriff Installationsmaterial fällt jedes Produkt, welches man zum Anbringen und Installieren neuer Systeme benötigt, um die Sicherheit zu gewährleisten. Egal ob Neubau, Umbau, Renovierung oder Reparatur:
Anwendungsbereiche für Installationsmaterial sind vielseitig. Sie finden bei uns im Online-Shop alles, um alte oder defekte Steckdosen, Leitungen oder Verteiler zu ersetzen. Denn gerade bei Renovierungen sollten/müssen marode Kabel durch frisches Installationsmaterial ersetzt werden, um die Sicherheit in Zukunft zu gewährleisten.

Die Mikrozelle

Elektrogeräte können mit Batterien und Akkus auch ohne direkte Verbindung zum Sromnetz betrieben werden. Ohne sie wäre die Verwendung vieler mobiler Elektrogeräte undenkbar. Auf Tooler finden Sie eine breite Palette von Batterien und Akkus.

AAA Zellen werden auch Mikrozellen genannt und sind zylindrische Rundbatterien mit einem Durchmesser von ca. 10 mm und einer Höhe von ca. 45 mm. Sie sind sowohl als Batterie als auch als Akku erhältlich. Die Nennspannung, die Kapazität und die Belastbarkeit variieren je nach Produkt. Sie werden häufig in tragbaren Geräten wie Digitalkameras oder auch in Fernbedinungen verwendet.

Batterien für mehrere Geräte - die AA-Batterie

Die Batterie ist ein Energiespeichermedium. Es wird während des Ladevorgangs mit Strom versorgt und in Batteriezellen gespeichert. Die häufigste Art von Batterie ist die AA-Batterie, allgemein bekannt als R6-Batterie. Diese Variante kommt beispielsweise in Fernbedienungen, Taschenlampen und CD-Playern zum Einsatz.

Verschiedene Batterietypen

Nicht alle AA-Batterien sind gleich. Abhängig vom Einsatzbereich kommen verschiedene Batterietypen zur Anwendung, die auf die spezifischen Merkmale des Gerätes zugeschnitten sind. Neben dem richtigen Akkutyp sind auch die Betriebsstunden in Milliampere (mAh) wichtig, da sie Auskunft über den aktuellen Akkuladezustand geben. An dieser Stelle können Sie sagen, dass je mehr mAh, umso länger wird der Akku dem gespeicherten Strom während des Betriebs standhalten.

Nickel-Metallhybridakku (NiMH)

Diese Batterie ist im Grunde genommen die gleiche wie eine Standard R6 Batterie, kann aber wieder aufgeladen werden und hält den kurzen Stromimpulsen der Blitzfotografie stand. Er bewegt sich von 15 bis 25% seiner Kapazität, wenn er nicht in Gebrauch ist, aber mit dem richtigen Ladegerät ist dieser Aspekt kein spürbarer Nachteil. Wenn Sie auf der Suche nach einer Batterie für Ihre Digitalkamera sind, sind Sie mit dieser Art von Batterie gut ausgestattet.

Geringe Selbstentladung der Batterien

Inzwischen sind auch Akkus mit niedriger Selbstentladung im Handel erhältlich. Die Akkus verlieren, wie bereits erwähnt, ihre Ladung, was bis zu 50% pro Woche bei verbrauchter Batterie bedeuten kann. Jüngere Exemplare, die unter verschiedenen Marken wie R2U (Ready-to-use) oder eneloop erhältlich sind, hingegen verlieren nur 15 - 20% im Jahr. Möglich wird dies durch den Einsatz einer superkristallinen Gitterlegierung, die die Selbstentladung reduziert.

Die kleinere Kapazität dieser Batterien ist jedoch das Gegenteil von der kleineren Kapazität dieser Batterien, da sie etwa 2000 mAh bieten, während die Standardversion etwa 2700 mAH ergeben hat. Obwohl diese Batterien weniger Energie speichern, ist ihre Zuverlässigkeit höher. Sie sind besonders nützlich für Technikgeräte, die lediglich an- und ausgeschaltet werden müssen, wie z.B. Fernbedienungen.

Diese Batterien brauchen Sie nach getätigtem Kauf nicht aufzuladen und sind direkt betriebsbereit. Zum Laden können handelsübliche Ladegeräte verwendet werden.

Verbot der Verwendung von NiCd in ganz Europa

Seit August 2008 ist die Vermarktung von cadmiumhaltigen Batterien verboten. Der Grund dafür ist das umweltbelastende Schwermetall "Cadmium". Es gibt jedoch Ausnahmen bei der Nutzung solcher Batterien, wie z.B. Alarm- und Notsysteme und Medizinischegeräte.

Sie suchen nach mehr?

Tooler bietet Ihnen nicht nur eine Vielzahl von Batterien und Akkus, wie z.B. Autobatterien, Uhrenbatterien und Knopfzellen. Unter dem Motto "Elektrotechnik" können wir auch Transformatoren, Lampen oder Ladegeräte liefern.

Vielfältige Möglichkeiten der Elektroinstallation

Elektrische Installationen sind notwendig, um die Stromversorgung eines Gebäudes, Haushalts oder einer Wohnung sicherzustellen. Dies gilt für alle Niederspannungsanlagen, wie z.B. Stromversorgung oder elektrische Beleuchtung. Diese Systeme werden auch in Industrieanlagen, aber auch in Schaltschränken und Fahrzeugen eingesetzt. In Gebäuden besteht ein Teil der Elektroinstallation nicht nur aus der Verlegung von Kabeln, sondern auch aus der Installation vieler Zusatzgeräte wie Verteiler, Schalter, Beleuchtung, Elektrogeräte, Maschinen, Sensoren usw. Die Elektroinstallation wird auch in Industrieanlagen sowie in Schaltschränken und Fahrzeugen eingesetzt. Die Elektroinstallation umfasst neben der Kabelverlegung auch die Installation vieler Zusatzgeräte wie Verteiler, Schalter, Beleuchtung, Elektrogeräte, Maschinen, Sensoren usw. Die Installation vieler Zusatzgeräte wie Schalter, Leuchten usw. ist auch Teil der Installation vieler anderer Geräte.

Lassen Sie die Elektroinstallation von einem Fachmann durchführen

Alle Materialien und Komponenten der Elektroinstallation müssen vom Elektriker fachgerecht installiert und installiert werden. Darüber hinaus muss der Betreiber sicherstellen, dass die elektrische Installation so ausgeführt wird, dass sie keine Gefahr für den Betreiber oder Benutzer darstellt. Die Gefahr von Elektrounfällen ist durch Beachtung der Sicherheitsvorschriften zu vermeiden.

Die Elektroinstallation muss immer von einem Fachmann durchgeführt werden, der weiß, was von Bedeutung ist. Sie verwendet auch geeignete Sicherheitskomponenten für den sicheren Betrieb von elektrischen Anlagen in Gebäuden. Alle Sicherungen und Schaltelemente, die für den Strom in Ihrem Haus notwendig sind, sind im Verteiler enthalten. Es beinhaltet auch alle Sicherungen und RCCB. Auf diese Weise stellt der Verteiler die wichtige und zentrale Position der gesamten Elektroinstallation im Haus dar. Die Leistungsaufnahme kann im Zählerschrank angezeigt werden.

Verkabelung in Gebäuden

Die perfekte Energieversorgung des Gebäudes erfordert eine Vielzahl von Materialien und Einzelkomponenten. Kabel sind ein wichtiger Bestandteil der Elektroinstallation. Sie sind in verschiedenen Formen, Mustern und Längen erhältlich. Die Kabel variieren oft je nach Standort und Anwendung. So sind beispielsweise Stromkabel, Baukabel, Steuerleitungen, Erdkabel und Installationskabel erhältlich. Kabel für elektrische Anlagen müssen mechanischen und chemischen Belastungen standhalten, um einen sicheren Betrieb in Kombination mit elektrischer Energie zu gewährleisten. Kabelführungen und Befestigungsmaterialien werden verwendet, um sicherzustellen, dass die Kabel bei der Elektroinstallation sicher verlegt und gesichert werden können. Kabel können durch Kabelkanäle in Kabelkanälen geführt werden. Isolier- und Verbindungsmaterialien werden verwendet, um verschiedene Kabel zu verbinden oder die Enden der Kabel richtig abzudichten. Spezielle Befestigungselemente ermöglichen eine sichere Befestigung von Kabeln und Zubehör.

Hilfsstoffe für die Elektroinstallation

Der Strom und die Elektrizität fließen durch die Kabel in die Kabelkanäle. Um sie jedoch nutzen zu können, wird am Ende des Kabels ein Schalter, eine Taste oder letztlich ein Verbraucher montiert. Schalter werden in Elektroinstallationen eingesetzt, um elektrische Geräte wie Beleuchtung und Lampen ein- und auszuschalten. Darüber hinaus haben Leistungsschalter in elektrischen Anlagen eine wichtige Schutzfunktion. Zum einen sind Menschen bei der Verwendung eines elektrischen Gerätes vor Stromschlag geschützt, zum anderen schützen Leistungsschalter Kabel vor äußeren Einflüssen wie Schmutz, Staub, Wasser oder Feuchtigkeit.
Die Verwendung von Abdeckungen und Rahmen vereinfacht die Bedienung der Leistungsschalter. Auf Knopfdruck kann Strom durch das System fließen. Abdeckungen und Rahmen sind in verschiedenen Formen und Farben erhältlich. Dadurch können sie so ausgewählt werden, dass sie sich perfekt in jeden Raum einfügen. Je nach Anforderung können im System" unterschiedliche Aufputz- oder Unterputzkomponenten eingesetzt werden.

* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten